Menü
Es befinden sich momentan keine Produkte im Warenkorb.

Meine Erfahrungen mit Kanga Care

Testen durfte ich folgende Produkte:

Über KangaCare an sich hat Golo schon einen tollen Beitrag verfasst. Diesen könnt ihr hier nachlesen. 

Wetbag

Am meisten begeistert hat mich persönlich der Wetbag. Durch seine „3D-Form“ passen enorm viele Windeln hinein. In etwa 10-15 Stück, das kommt natürlich auf das System an. Aufgrund seines Fassungsvermögens finde ich ihn aber auch super praktisch fürs Schwimmbad oder den Strand. Die nassen Badesachen passen locker hinein. Man kann ihn ganz einfach überall aufhängen. Lässt man ihn dann offen, öffnet sich der Reisverschluss wie ein kleines Maul und man kann ganz bequem die Windeln, Feuchttücher oder was auch immer hineinwerfen. Also ihr seht schon, er überzeugt auf ganzer Linie.

Rumparooz Onesize Pocketwindel

Onesize bedeutet, dass die Windel mitwächst. Bei KangaCare sogar um vier Größen.
Die Pocketwindel ist innen mit Polyester ausgekleidet und kommt mit zwei Mikrofaser- Einlagen. Praktisch finde ich daran die Snaps, da man die Einlagen so – auf 6 verschiedene Arten – auf die individuellen Bedürfnisse anpassen kann. Besonders interessant ist natürlich das patentierte, innenliegende Beinbündchen, als zusätzlicher Auslaufschutz.

LilLearnerz

Die LilLearnerz ist eine Trainingsunterhose und an den Seiten zu verschließen. Sie ist eine Mehrgrößenwindel, wächst also nicht mit. Mein Sohn ist nun fast ein Jahr alt und natürlich noch nicht auf dem Weg trocken zu werden. Wir halten ihn aber ab, praktizieren also Teilzeitwindelfrei. Und als BackUp hat mich diese Windel total überzeugt. Sie ist extrem schmal und trägt überhaupt nicht auf. Bleibt bei einer Ladung Pipi aber trotzdem dicht. Auch bei dieser Windel ist der Saugkern aus Mikrofaser.

Mikrofaser saugt sehr schnell und viel. Außerdem trocknet es auch sehr schnell. Der Nachteil ist, dass Mikrofaser zwar viel saugt, bei Druck aber, wie ein Schwamm, die Feuchtigkeit wieder loslässt. Mikrofaser ist also für Tragekinder und bei enger Kleidung nicht geeignet. Außerdem ist Mikrofaser kein natürliches Material und es gelangt beim Waschen Mikroplastik ins Wasser. Deshalb werde ich auf jeden Fall noch die Pocketwindel aus Bambus testen. Die Passform der Pocketwindel ist nämlich wirklich klasse. Und selbstverständlich bietet KangaCare auch Stoffwindel-Einlagen aus Hanf und Bambus an (dort heißen die 6er Soaker). 

Wickelunterlage

Die Wickelunterlage hat eine tolle Größe und ist, da mit Mikrofaser verkleidet, auch super weich.

Fazit meiner Erfahrungen mit KangaCare Stoffwindeln:

Alles in allem haben mich die Produkte überzeugt. Worauf ich privat gerne verzichte, ist Mikrofaser, aber da werde ich auf jeden Fall noch die Alternativen von KangaCare testen. Alle Produkte sind bunt und haben ganz ausgefallene Designs. So heben sie sich auch optisch von anderen Herstellern ab. 

Eine absolute Empfehlung für Jedermann – Stoffwickler oder nicht – der vielseitig nutzbare Wetbag.

Eure Nadja von Windel-Piraten

0/5 (0 Reviews)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Klicke bitte auf OK, wenn Du damit einverstanden bist