Wieso Deine Tagesmutter und dein Babysitter tragen sollten

Seitdem dein Baby geboren wurde vergeht kein Tag an dem du es nicht trägst. Im Supermarkt, beim Stadtbummel mit deinen Freunden, beim Gassi gehen mit deinem Hund, immer ist dein Baby dir im Tragetuch oder der Babytrage ganz nah. Zumindest solange du als Hausfrau zuhause bist hast Du es oft im Tragetuch oder in der Babytrage. Aber so wundervoll und ereignisreich deine Zeit zuhause bei deinem Baby ist, viele Mamis streben zurück in ihren alten Job. Mit der großen Frage vor Augen: „Wenn ich nicht da bin, wer trägt dann mein Kind? Schenkt ihm dieselbe vertraute Umgebung, die Sicherheit seines Tuchs?“

Die Tagesmutter als Tragemutter?!

Natürlich kannst du deine Tagesmutter oder die Babysitterin fragen, ob es für sie denkbar ist, dein Kind in einer Babytrage zu tragen. Vermutlich bekommst du eine unverfängliche Antwort á la: „Natürlich kann ich das ab und an einmal tun, vielleicht … wenn es rein passt…“ Aber wie schaffst du es, dass sie es liebt zu tragen, so wie du es tust? Windelchen gibt dir ein paar sehr nützliche Argumente an die Hand, die du in deinem Gespräch mit deiner Tagesmutter oder deinem Babysitter zu Felde führen kannst.

Das Tragen einfordern

Wenn du nach einer Tagesmutter oder einem Babysitter suchst, fragst du dich eventuell, ob du das Tragen deines Kindes praktisch überhaupt einfordern kannst. Viele Mütter möchten, dass ihre Stellvertreterin ihr Kind in genau denselben Situationen und aus denselben Gründen tragen würde, wie sie es selbst tun. Verständlich, oder? Aber Unwillige zum Tragen – wenn auch unterschwellig – zu nötigen, scheint da wenig erfolgsversprechend. Aber du kannst den positiven Weg gehen: Zeig deiner Tagesmutter oder deinem Sitter, wie sie sich das Leben um so vieles einfacher gestaltet, indem sie trägt.

3 überzeugende Gründe für die Tagesmutter und den Babysitter Dein Baby zu tragen

  1. Babys, die getragen werden, sind weniger quengelig – Erkläre wie sich das Baby sicherer fühlt, wenn es sich an den Körper einer Person schmiegen kann. Es ist einer neuen Welt voller Unbekannter gelandet. Das Baby ist viel ruhiger, wenn es versteht, dass es in dieser neuen Umgebung sicher ist. Weniger quengelig zu sein hat natürlich Vorteile für das Baby, aber es hilft auch Deinem Babysitter!
  2. Babytragen hilft beim Bonding – Wenn sich Dein Babysitter über einen längeren Zeitraum um Deine Kinder kümmern soll, kann das Tragen dazu beitragen, eine Bindung zwischen dem Kind und dem Babysitter aufzubauen. Dies kann eine viel einfachere Erziehung fördern, da das Kind im Laufe der Zeit besser auf den Babysitter oder die Tagesmutter reagiert. Dies bedeutet nicht, dass Dein Baby die Betreuungsperson mehr liebt als Dich, aber es hilft der Betreuungsperson, eine Verbindung zum Baby herzustellen. So bekommt Dein Kind eine weiter Bezugsperson, bei der es sich sicher und geborgen fühlen kann.
  3. Das Tragen von Babys ist praktisch – Erkläre, oder besser zeige, Deinem Babysitter wie praktisch das Tragen ist. So ist das Baby nah bei Euch und Ihr habt gleichzeitig die Hände frei, um andere Dinge zu erledigen. Egal, ob Ihr ein Babytragetuch, eine Babytrage oder einen RingSling verwendet, der Träger kann mehr erreichen und gleichzeitig ist Dein Baby glücklich eingekuschelt. So kann die Tagesmutter Dein Baby einfach an Ihren Körper schnallen und das Kind trösten, während sie das Essen fertig macht, anstatt dem schreienden Kind zu zu hören.

Die Auswahl des Tragetuchs oder der Babytrage

Wähle am besten eine Babytrage, die einfach zu verwenden ist. Full-Buckle oder Half-Buckle Tragen mit Schnallen sind eine gute Wahl, da sie einfach und intuitiv anzulegen sind. Einige Babysitter oder Tagesmütter sind vielleicht zunächst eingeschüchtert, da sie nicht wissen, wie sie das Baby anschnallen sollen. Zeige Ihnen einfach, wie Du das Baby sicher in Trage legst. Und zeige Ihnen, dass es nichts zu befürchten gibt, da das Baby nicht raus fallen kann. Nachdem Du das Anlegen gezeigt hast, lasse Deinen Babyitter beziehungsweise die Tagesmutter das Anlegen ausprobieren. Auf diese Weise kannst Du auch sehen, wie Dein Kind auf die neue Person reagiert, die es trägt.

 

 

Fazit

Das Tragen von Babys ist nicht nur für Eltern und Ihr Baby geeignet. Tagesmütter und Babysitter haben eine Menge Vorteile, wenn sie Dein Kind tragen und gleichzeitig bieten sie die Umgebung, die Du Dir für Dein Kind wünscht. Obwohl die Trageerfahrung die Bindung zwischen dem Baby und dem Babysitter stärkt, brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen, dass sie stärker ist als Deine eigene. Die Bindung eines Kindes zu seiner Mutter ist immer die intensivste.

0/5 (0 Reviews)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Klicke bitte auf OK, wenn Du damit einverstanden bist

KANGA CARE Angebot nur im Juni:

20% auf alle
toki Designs